Berliner Glas News and Events

Härteverfahren.

Belastbarkeit erhöhen, Brüche kontrollieren.

Um Glas als vielseitiges Hightech Material der jeweiligen Verwendung ideal anzupassen, setzen wir verschiedene Härteverfahren ein.

Thermisches Härten: Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) - nach DIN EN 12150-1

thermally tempered glass - produced at Berliner Glas site in Schwaebisch Hall, Germany

Einscheiben-Sicherheitsglas besteht aus einer einzigen, speziell thermisch behandelten Scheibe. Dabei wird das Glas auf ca. 600 °C erhitzt und danach schlagartig wieder abgekühlt. Im Kern des Glases entsteht eine Zug-, in der Glasoberfläche eine Druckspannung. Dadurch hat ESG eine erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit. Großen Temperaturunterschieden gegenüber ist es unempfindlich und bei hoher Belastung zerfällt es in stumpfkantige Krümel. Die Verletzungsgefahr wird reduziert.

 

Thermisches Härten: Teilvorgespanntes Glas (TVG) - nach DIN EN 1863-1

TVG wird wie ESG einem thermischen Vorspannprozess unterzogen. Der Abkühlvorgang vollzieht sich jedoch langsamer, wodurch es zu geringeren Spannungsunterschieden im Glas zwischen Glaskern und Glasoberfläche kommt. Die Biegefestigkeit liegt zwischen Standardfloatglas und Einscheiben-Sicherheitsglas. Im Bruchfall entstehen Bruchstücke wie bei normalem, ungehärtetem Floatglas.

 

Chemisches Härten: Chemisch vorgespanntes Glas (CVG) - nach DIN EN 12337-1

glass processing scheme - before and after hardening

Unterzieht man Glas einer definierten Behandlung im Salzbad, so erhält man durch Ionen-Austausch innerhalb einer dünnen Oberflächenschicht starke Druckspannungen, die die Festigkeitseigenschaften des Glases erheblich verbessern. Das chemische Härten wird vor allem zur Verfestigung dünner Gläser bis 3 mm Stärke eingesetzt. Für ein chemisches Vorspannen spricht, dass die Oberflächenplanität erhalten bleibt und die Kratzfestigkeit erhöht wird.

 

 

 

Eigenschaften vorgespannter Gläser im Überblick:

 
Eigen­schaftenFLOAT Un­behan­deltes Flach­glasESG Thermisch Vor­gespanntes GlasTVG Thermisch Teil­­vor­­gespanntes GlasCVG Chemisch Vor­­ge­spanntes Glas
Stein­­schlag­­festig­keit km/hKeine Ver­änderungKeine Ver­änderungKeine Ver­änderung~ +40 %
Biege­festigkeit~ 45 N/mm²~ 120 N/mm²~ 70 N/mm²> 150 N/mm²
Tempe­ratur­wechsel-Bestän­digkeit~ 40 K~ 150 K~ 100 K> 200 K
Schneid­fähigkeitJaNeinNeinBedingt
Bruch­bildRiss­bildungKrümel­strukturRiss­bildungRiss­bildung
 
Appearance of fracture - Float glass untreated
Appearance of fracture - ESG Thermal tempered glass
Appearance of fracture - TVG Partially tempered glass
Appearance of fracture - CVG Chemically hardened glass

Ihr Fachkontakt

Wählen Sie Ihren Ansprechpartner, fragen Sie per Kontaktformular direkt bei uns an oder lassen Sie sich von uns zurückrufen.

Technische Gläser und Touch-Baugruppen
Miranda Stender
Tel. +49 791 93295-83
miranda.stender [at] berlinerglas.de
Technische Gläser und Touch-Baugruppen
Fabian Schmidt
Tel. +49 791 93295-82
fabian.schmidt [at] berlinerglas.de
Technische Gläser und Touch-Baugruppen
Vera Hopfenziz
Tel. +49 791 93295-26
vera.hopfenziz [at] berlinerglas.de

Downloads

specifications for chemical strengthening
Datenblatt

Chemische Härtung

(247 KB)

specifications for thermal tempering
Datenblatt

Thermische Härtung

(619 KB)

Lassen Sie sich von uns anrufen:

Bitte um Rückruf